Nach ihrem ersten gemeinsamen Auftritt in Wien 1993 wuchs ihre Begeisterung für das vierhändige Klavierspiel an einem und an zwei Klavieren. Seitdem konzertieren sie  mit einem Repertoire, das von Bach bis zu zeitgenössischen Komponisten reicht. Neben Meisterwerken bewährter klassischer Komponisten präsentiert das Klavierduo auch (eigene) Arrangements großer Orchesterstücke und selten gehörte interessante  Neuentdeckungen.   Die Pressestimmen über das Spiel der beiden Pianisten reichen von  „fesselnd virtuos“ bis zu „starken leisen Tönen“.

Die beiden Pianisten traten in unterschiedlichen Formationen bei vielen österreichischen Musikfestivals (Lauschkonzerte der Stiftung Mozarteum, Wiener Klangbogen, Wiener Schubertiaden, Wiener Musikverein, Carinthischer Sommer...) auf und gaben beachtete Gastspiele in Deutschland, Bosnien, Spanien und Indonesien. 2008 hielten sie einen Klavierduo-Meisterkurs an der Universität UPH in Jakarta/Indonesien. 2008 erscheint ihre erste CD "from West2East"

Melanie Hie, geboren in Österreich, und Markus Urbas, geboren in Österreich, absolvierten ihre Studien an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Prof. Brian Lamport und Prof. Stan Ford sowie an der Wiener Musikuniversität bei Prof. Carlos Rivera-Aguilar.

Meisterkurse bei J. Demus, K.H. Kämmerling, Elza Kolodin, den Klavierduos Bauer-Bung, Uriarte-Mrongovius und Schreiber-Schelski.

Seit 1996 leiten beide eine Klavierklasse am Musikum Salzburg.